Montag, 23. Juli 2018
ANZEIGE
Anzeige
Anzeige

Kinder können beim Regensburger Bürgerfest Archäologen hautnah erleben

Posted On Mittwoch, 21.06.2017 - 09:25 Von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
0
0
0
s2sdefault
Zwei Nachwuchsarchäologen bei der Arbeit Zwei Nachwuchsarchäologen bei der Arbeit (c) by J. Meier

Regensburg. Schatzsucher aufgepasst! Beim Regensburger Bürgerfest können die kleinen Bürgerfestbesucher unter die Archäologen gehen. Möglich wird dies beim Spielplatz in der Weingasse/Scheugässchen zwischen Haidplatz und Keplerstraße.

Sabine Watzlawik von der AktionKulturSozial hat mit ihrem Archäologenteam für die Nachwuchsarchäologen ein ansprechendes Programm zusammengestellt. Jedes Kind, egal welchen Alters kann bei der Sabine Watzlawik und ihrem Team in den Ausgrabungsboxen die archäologischen Funde realitätsnah ausgraben. Das heißt, man muss sich langsam an die Fundstücke heranarbeiten und ganz vorsichtig hantieren. Schließlich weiß keiner, was sich da verbirgt. In kleinen Gruppen von zwei bis drei Teilnehmern wird unter professioneller Aufsicht gewerkelt. Die Boxen werden durchsucht und die Fundstücke gesammelt. Schon die Kleinsten haben große Freude am Suchen, am Finden und am Zusammenpuzzeln der Fragmente in der Restaurierungswerkstatt. 

 

Nebenan können Wachstafeln mit dem römischen „Kugelschreiber“ stilus und Papyrusstreifen mit dem Federkiel beschrieben werden. Und nicht nur die Kinder haben hier Spaß zum Suchen und Entdecken, auch die Erwachsenen sind von der archäologischen Arbeit fasziniert.

Natürlich macht Ausgraben auch hungrig. Daher gibt es Spezialitäten in der „Taberna.“ Das Angebot reicht von Brot mit leckeren Aufstrichen, Süßspeisen nach römischen Originalrezepten, herzhaften Speisen, wie einem „römischen Burger“ oder einem Rindfleischgericht mit Früchten sowie kühlen Getränken und den alkoholfreien Durstlöscher „posca“. Zu den Speisen und Getränken haben die Veranstalter die entsprechenden Überlieferungen zum Nachkochen und Nachbacken vorbereitet.

Neben den archäologischen Arbeiten runden verschiedene Vorführungen zum Leben und Arbeiten in früheren Zeiten, wie „der römische Legionär“ und „Handwerk der  Steinzeit“ oder „In der Restaurierungswerkstatt“ das interessante Angebot ab. Außerdem werden am Bürgerfestsamstag um 12, 14, 16 und 18 Uhr Führungen in den benachbarten Restaurierungswerkstätten des Bayerischen Landesamts für Denkmalpflege angeboten, allerdings mit einer begrenzten Teilnehmerzahl. 

Eine Verlosung mit interessanten Preisen lockt zusätzlich. Die Preisverleihung findet am Bürgerfestsonntag um 17 Uhr mit Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer statt.

Letzte Änderung am Mittwoch, 21.06.2017 - 09:41

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit Stern * zu füllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.